Badmintonmannschaften weiterhin auf Meisterschaftskurs

Am vergangenen Wochenende war die erste Mannschaft der Badmintonabteilung der Turnerschaft Kronach zu Gast beim BV Bamberg 2.
Die Kronacher wussten, dass sie sich auf einen harten Spieltag einstellen mussten, denn die Spielerinnen und Spieler der zweiten Mannschaft des Regionalligisten BV Bamberg verfügen über viel Spielerfahrung aus Einsätzen in der Regional- und Bayernliga.
Zunächst wurden das erste Herrendoppel und das Damendoppel gespielt. Sidney Fischer und Tobias Sage traten für die TS Kronach gegen Michael Weigel und Vlad Bezginsky an. Den hart umkämpften ersten Satz verloren die Kronacher knapp mit 23:21. Doch schon im zweiten Satz fanden die Kronacher langsam zu ihrer Form und entschieden diesen 21:15 für sich. Im dritten und entscheidenden Satz lagen die Kronacher lange Zeit zurück. Doch sie drehten das Spiel und gewannen den dritten Satz mit 21:18.
Das Damendoppel mit Anna-Lena Göring und Emily Fischer auf Kronacher Seite hatte es mit den Bambergern Kraus und Veronika Biwo zu tun. Die Kronacher Damen ließen von Anfang an keinen Zweifel an ihrer Dominanz und fegten die Bamberger Damen in zwei Sätzen mit 21:11 und 21:10 vom Platz.
Damit stand es nach den ersten beiden Spielen bereits 2:0 für die Turnerschaftler.
Im Anschluss wurden das zweite Herrendoppel und das Dameneinzel ausgetragen. Das eingespielte Kronacher Doppel mit Spielertrainer Jörg Schnappauf und Fritz Kropf musste gegen das starke Bamberger Herrendoppel Jürgen Desch und Sebastian Franz antreten. Der erste Satz ging mit einem sicheren 21:17 an die Kronacher. Im zweiten Satz wurden die Bamberger immer stärker. Beim Spielstand von 20:21 für Bamberg konnten die Bamberger mit einem Netzroller zum 20:22 aufholen und damit den zweiten Satz für sich entscheiden. Im dritten und entscheidenden Satz hat dann das Bamberger Herrendoppel sein ganzes Können aufgeboten um unbedingt den ersten wichtigen Punkt für die Bamberger zu erzielen. Doch Schnappauf und Kropf machten diesem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung und hielten erfolgreich dagegen. Die Turnerschaftler konnten in einem spannenden Spiel den dritten Satz mit 21:18 für sich entscheiden und damit den Vorsprung auf 3:0 Spiele gegen Bamberg ausbauen.
Währenddessen wurde das gemischte Doppel mit Tobias Sage und Anna-Lena Göring gegen die Bamberger Yan Alfaro und Sylvia Sandke ausgetragen. Trotz kampfeslustiger Kronacher mussten diese dem eingespielten Bamberger Mixed Tribut zollen und verloren in zwei Sätzen mit12:21 und 15:21.
Nun hieß es nur noch 3:1 für die Kronacher und es standen die Herreneinzel und das Dameneinzel noch aus.
Jetzt waren die Bamberger im Zugzwang. Im Kampf um den Abstieg konnten sich die Bamberger an diesem Spieltag keine Niederlage gegen die Kronacher leisten. Angetrieben von diesem Druck setzte sich die starke Bamberger Dame Sylvia Sandke in einem furiosen Dameneinzel in drei Sätzen gegen die Nachwuchsspielerin der TS Kronach Emily Fischer durch.
Jetzt stand es nur noch 3:2 für Kronach und es waren noch die drei Herreneinzel zu spielen.
Doch von Nervosität bei den Kronacher Herren keine Spur.
Alle drei Herren haben ihre Spiele mit packenden Ballwechseln souverän gewonnen. Sidney Fischer besiegte Yan Alfaro mit 22:20 und 21:19, Jörg Schnappauf besiegte Vlad Bezginsky mit 21:18 und 21:19, und Fritz Kropf machte die Siegesreihe komplett und siegt mit 21:19 und 22:20 gegen Jürgen Desch.
Somit war der Tagessieg perfekt und die erste Mannschaft der TS Kronach macht wieder einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft in der Bezirksoberliga. „Ein harter Arbeitssieg, den wir heute erringen konnten.“ war das Fazit von Trainer und Abteilungsleiter Jörg Schnappauf. „Doch es hat sich gelohnt um jeden Ball zu kämpfen!“ so Schnappauf weiter.

Die zweite Mannschaft war zu Gast in Bayreuth und musste dort gegen den EC Bayreuth 2 und die SpVgg Forchheim 3 antreten.
Beim ersten Spiel des Tages gegen den EC Bayreuth 2 hat die zweite Mannschaft wieder mal nichts anbrennen lassen. Mit einem sehr deutlichen 7:1 schossen die Kronacher die Gastgeber aus Bayreuth regelrecht vom Platz. Es siegten Thomas Schlögl und Archan Gowda im ersten Herrendoppel mit 21:14 und 21:14 gegen die Bayreuther Sailer und Bader. Im zweiten Herrendoppel siegten die Kronacher Jakob Beetz und Stefan Reif-Beck in drei Sätzen gegen Bauernschmitt und Weiß. Auch das Damendoppel mit Martina Karl und Claudia Simon gegen die Bayreuther Herr und Glod ging mit 8:21, 21:18 und 21:19 an die Kronacher. Die darauffolgenden Herreneinzel sowie das Mixed konnten die Kronacher ebenfalls für sich entscheiden und waren somit zwischenzeitlich mit 7:0 in Führung. Den Ehrenpunkt für Bayreuth holte Anna Herr in einem erstklassigen Einzel gegen die Turnerschaftlerin Claudia Simon.
Im zweiten Spiel des Tages der zweiten Mannschaft traf man auf die Spielerinnen und Spieler der SpVgg Jahn Forchheim 3. Jetzt konnten die Kronacher nochmal ihre ganze Klasse ausspielen und krönte ihren Spieleinsatz mit einem stattlichen 8:0 Erfolg gegen die Forchheimer.
Die zweite Mannschaft steht nun an der Tabellenspitze der oberfränkischen Bezirksliga und hofft darauf, am letzten Spieltag die Tabellenspitze verteidigen zu können und damit die Meisterschaft nach Kronach zu holen.
Bereits jetzt weißt der Vorsitzende Jörg Schnappauf auf die Austragung des „final four“ des oberfränkischen Bezirkspokals im Kronacher Turnerheim hin. Die vier besten Badmintonvereine aus ganz Oberfranken kämpfen am 17. März 2019 in Kronach um den Badminton-Bezirkspokal. Auch die Kronacher Turnerschaft ist unter den besten vier Vereinen in Oberfranken. Jörg Schnappauf verspricht spannende und dramatische Ballwechsel mit den besten Spielerinnen und Spielern aus ganz Oberfranken. Es ergeht herzliche Einladung an alle Interessierten des Badmintonsports und Fans der Kronacher Turnerschaft.