Judo

  • Über die Abteilung Judo
    Judo ist eine Zweikampfsportart, die sich aus der klassischen japanischen Kunst der Selbstverteidigung, dem „Jui-Juitsu“, ableitet. Wörtlich übersetzt bedeutet Judo „sanfter Weg“ . Dieser Name erklärt bereits das Prinzip dieser Sportart, das Judo von den meisten anderen Kampfsportarten unterscheidet.
    Es geht nicht darum, den Gegner durch Einsatz roher Kraft zu bezwingen, sondern man benutzt die Bewegung und den Krafteinsatz des anderen dazu, ihn zu überwinden. In der Praxis bedeutet das, dass etwa ein vorwärts drückender Gegner nicht zurückgedrängt wird, sondern seine Vorwärtsbewegung noch verstärkt, indem man dem Druck nachgibt und ihn so aus dem Gleichgewicht bringt. Der Judoka, so wird die Judokämpferin oder der Judokämpfer genannt, siegt also durch Nachgeben. Da es in erster Linie nicht auf Kraft ankommt, hat auch ein körperlich schwacher Judoka eine Siegchance gegen einen körperlich überlegenen Gegner.

    Jeder Judoka muss sich seiner Verantwortung gegenüber dem Trainingspartner oder dem Gegner bewusst sein. Der Gegner wird nicht unkontrolliert durch die Luft geschleudert, sondern man führt ihn so, dass er sich beim Fall nicht verletzt. So gehört es auch zur grundlegenden Ausbildung eines Judoka, zu lernen, wie man fällt, ohne sich zu verletzen.
    Die Judokas tragen einen Judogi, der aus einer Jacke und einer Hose besteht. Der Judogi wird von einem Gürtel in der Farbe des jeweiligen Ranges, der dem derzeitigen Ausbildungsstand entspricht, zusammengehalten.
    Sämtliche Techniken werden mit japanischen Namen bezeichnet und auch die Anweisungen der Kampfrichter erfolgen in japanischer Sprache.

    Judo darf als ideale sportliche Betätigung gelten, weil diese Disziplin immer zum Zweck einer vielseitigen körperlichen Durchbildung und zur Gesunderhaltung betrieben wird, aber auch weil Judo zur Herausbildung wertvoller Charakter-eigenschaften besonders gut geeignet ist.
    Judo betreiben heißt: Geist und Körper durch das Spiel von Angriff und Verteidigung in einem bestimmten Sinn erziehen. Durch ständige Übung kommt man dem Judo-Ideal näher: sich selbst zu einem harmonischen Menschen heranzubilden und damit zu einer guten Atmosphäre für alle Menschen beizutragen.

Trainingszeiten

Montag: 17.30 – 19.30 Uhr

Dienstag: 19.15 – 22.00 Uhr

Freitag: Anfänger-Training 15.30 – 17.30 Uhr, Kinder- Training 17.30 – 19.30Uhr

Ort: Turnerheim

Ansprechpartner

Pascal Di Tommaso
Telefon: 09265 9147803