Spielerische Kämpfe im Judo

42 Kinder waren zum Gummibären-Randori nach Hof gekommen. Insgesamt sieben Vereine waren auf der Matte vertreten. Durch krankheitsbedingte Ausfälle konnten von der Turnerschaft Kronach nur Noel Schwämmlein, Tim Hopf und Paula Lang teilnehmen.

Nach einer guten Stunde mit Spielen, etwas Technik und Taktik, ging es dann auf die Randoriflächen  (Randori ist eine spielerische Form des Zweikampf).

Wer wollte, konnte außerdem echte Wettkämpfe mit einem echten Kampfrichter absolvieren. Für jedes Randori und jeden Wettkampf gab es einen Stempel, deren Anzahl am Ende auf die Urkunde übertragen wurde. Als zusätzliche Belohnung wurden Gummibären ausgeteilt.

Nach den anstrengenden Übungseinheiten traten die jungen Turnerschaftler mit ihrem Betreuer Pascal Di Tommaso zufrieden die Heimreise an.

AH