Volleyball: Herren 2 gewinnt Meisterschaft

Das vergangene Wochenende stand für die Volleyballer und Volleyballerinen der TS Kronach ganz im Zeichen des Wettkampfs. Insgesamt drei Mannschaften gingen auf Punktejagd, mit gemischten Ergebnissen. Während die Damen in der Landesliga weiter auf den ersten Erfolg warten, konnten die Herren in der Landesliga einen wichtigen Punkt gewinnen. Das Highlight des Wochenendes setzte die Herren 2 mit dem souveränen Gewinn der Meisterschaft in der Kreisliga.

Die Damen 1 wartet auch nach dem 8. Spieltag am Wochenende weiterhin auf ein Erfolgserlebnis in der Landesliga. Im Duell gegen die VGF Marktredwitz musste man schnell erkennen, dass gegen die großgewachsenen und schlagkräftigen Gäste aus dem Fichtelgebirge wenig zu holen sein wird. Zu überlegen agierten die Gäste in Annahme, Zuspiel und Angriff und stellten die Gastgeberinnen immer wieder vor große Herausforderungen. Phasenweise gelang es, den Spielverlauf offen zu gestalten, allerdings konnte diese Leistung zu selten stabilisiert werden. So konnten die Gäste relativ ungefährdet 3:0 gewinnen und entführten weitere Punkte aus dem Turnerheim. Keines Wegs leichter sollte die im Anschluss folgende Partie werden, ging es doch gegen keinen geringeren als den aktuellen Tabellenführer aus Hahnbach. Anders als im ersten Spiel konnten die Kronacher Mädels allerdings diesmal über leidenschaftlichen Einsatz in der Abwehr längere Zeit mithalten und auch den ein oder anderen sehenswerten Punktgewinn verbuchen. Die junge Gästemannschaft ließ sich davon allerdings nicht aus der Ruhe bringen und kam über platzierte Angriffe immer wieder zu einer komfortablen Führung. Unter dem Strich musste man sich aber erneut mit 0:3 geschlagen geben. Entsprechend enttäuscht waren Spielerinnen und Trainer, da der Kampf um den Klassenerhalt nun eine immer schwierigere Aufgabe wird. Balsam auf die Seele war die Unterstützung der zahlreichen Zuschauer, die die Mädels vom Spielfeldrand anfeuerten. Ein großer Dank für eure Treue und euren Support!

Der Herrenbereich musste am vergangenen Wochenende ebenfalls antreten. Die Senioren der Herren 1 traten in Schwaig gegen eine junge und athletische Mannschaft an, die durch ihre kaltschnäuzige Spielweise immer wieder sehenswerte Punkte erzielte. Schneller als es den Routiniers recht war, sah man sich einem 0:2 Satzverlust gegenüber und das Spiel wurde zu einer Charakterfrage im Kampf um den Klassenerhalt, denn jeder Punkt zählt. Angestachelt von den beiden Satzverlusten ging man in die folgenden Sätze und fand zur routinierten Spielweise zurück: druckvolle Angriffe, unerwartete Abwehraktionen und das nötige Quäntchen Spielglück sorgten für den 2:2 Satzausgleich. Im Tie-Break kam die um ca. 20 Jahre jüngere Mannschaft aus Schwaig besser ins Spiel und konnte sich schnell absetzen. Die Aufholjagd hatte den Herren wohl doch etwas zugesetzt und so musste man sich letztlich mit 2:3 geschlagen geben, konnte sich aber einen verdienten Punktgewinn freuen. Weiter geht es bereits am kommenden Sonntag ab 12 Uhr im Turnerheim Kronach gegen Ebern und Neunkirchen – hier sollen weitere Punkte für den Ligaverbleib gesammelt werden, gerne wieder mit dem Kronacher Publikum im Rücken.

Den Höhepunkt des Wochenendes feierte die Herren 2, die bereits den letzten Spieltag bestritt. Gegen die Gäste aus Memmelsdorf und Forchheim wurden mit zwei klaren 3:0 Siegen die letzten nötigen Punkte für den Gewinn der Meisterschaft in der Kreisliga gesammelt. Die junge Mannschaft mit ihrem erfahrenen Trainer Jürgen Quappe überzeugte dabei vor allem durch ihre Unbekümmertheit und Athletik – mit Spaß an der Sportart haben sich die Jungs im vergangenen Jahr in allen Spielelementen verbessert und feierten bis in die frühen Morgenstunden die verdiente Meisterschaft. Als kleine Belohnung werden einige Spieler bereits am kommenden Sonntag nun das Erfolgs-Gen auch in die Herren 1 mitnehmen und dort Erfahrung auf höherem Niveau sammeln können.