Volleyballer hoffen auf Klassenerhalt

Am kommenden Samstag wollen die Volleyballer der 1. Herrenmannschaft das Wunder aus dem Vorjahr wiederholen und mit zwei Siegen am letzten Spieltag den direkten Klassenerhalt sichern. Nur eine Niederlage an diesem Spieltag gegen die Gäste der SG Burgweinting/Donaustauf oder der VGF Marktredwitz bedeutet allerdings Nachsitzen und die Teilnahme an den Relegationsspiele gegen den Abstieg.

Die zurückliegende Landesligasaison verlief holprig für die ambitionierten Routiniers der TS Kronach. Viele unglückliche und teils selbstverschuldete Niederlagen stehen zu Buche und nur selten konnten die Mannen um Trainer Oliver Höpp ihr Potenzial abrufen. Nur gut, dass am kommenden Wochenende ein Heimspieltag ansteht und die Kronacher mit zwei Siegen aus den letzten beiden Spielen etwas Hoffnung auf den direkten Klassenerhalt verspüren.

Die Ausgangssituation ist bereits klar: Ein direkter Klassenerhalt ist nur bei zwei klaren Siegen gegen die Gastmannschaften möglich, bei gleichzeitiger Niederlage des CVJM Arzberg. Nur in dieser Konstellation könnten die Kronacher noch den Sprung auf das rettende Ufer schaffen und Arzberg in die Relegation schicken.

Die Aufgabe könnte dabei allerdings einfacher sein, denn die Gäste der VGF Marktredwitz aus dem Fichtelgebirge stehen bereits als Absteiger fest und werden befreit aufspielen, um die Kronacher zu ärgern. Die Gäste aus Burgweinting/Donaustauf haben den Relegationsplatz um den Bayernligaaufstieg ebenfalls sicher und werden versuchen ihre Saison mit einem Erfolgserlebnis abzuschließen.

Den Auftakt in den Spieltag bildet um 15 Uhr die Partie gegen die SG Burgweinting/Donaustauf, gegen die das Hinspiel mit 1:3 unglücklich verloren ging. Die Gäste überzeugen vor allem durch eine starke Feldabwehr und einen schlagkräftigen Mittel- und Diagonalangriff. Die Kronacher werden daher in Block und Angriffsraffinesse gefordert sein, um ihren deutlich jüngeren Gegner vor Probleme zu stellen. Nur ein Sieg zählt, um die Hoffnung am Leben zu erhalten.

Im Anschluss an die Partie (ca. 16:45 Uhr) gegen die Oberpfälzer steht das Spiel gegen die VGF Marktredwitz auf dem Programm. Die Mannen aus dem Fichtelgebirge mussten bereits letzte Woche den direkten Abstieg in Kauf nehmen, da die Kronacher überraschend mit 3:0 gegen die CVJM Arzberg gewannen. Dennoch ist dieses Spiel gegen den bereits feststehenden Absteiger enorm wichtig, denn auch hier muss auf Sieg gespielt werden. Das Hinspiel gewannen die Kronacher denkbar knapp mit 3:2 und der Spielverlauf war von einem ständigen auf und ab auf beiden Seiten geprägt. Ähnlich wird es wohl auch an diesem Wochenende der Fall sein, denn während die einen noch auf den Klassenerhalt hoffen, können die anderen völlig unbekümmert aufspielen.

Die Volleyballer sind fest entschlossen vor heimischem Publikum erneut mit einem Doppelsieg die Saison zu beenden und so die Hoffnung auf den direkten Klassenerhalt zu erhalten, bis das Ergebnis von Arzberg bekannt ist. Dabei zählt die Mannschaft mehr denn je auf die Zuschauer, Freunde und Fans der Mannschaft, um gemeinsam noch einmal das Turnerheim Kronach zur uneinnehmbaren Festung zu machen und einen positiven Saisonabschluss zu feiern.

Der Spieltag beginnt wie gewohnt um 15:00 Uhr im Turnerheim Kronach, der Eintritt ist natürlich frei und für Verpflegung ist bestens gesorgt.

Für die TS Kronach am Netz:
Ammon, Bayer, Biniszewski, Bollow, Ernst, Groß, Höpp, Neubauer, Neugebauer, Nitsche, Schlick, Wich-Heiter.