Volleyballerinnen feiern Meisterschaft

Den Volleyballerinnen der Turnerschaft Kronach stand am vergangenen Samstag ihr letzter Spieltag bevor. Nachdem sich die Damen durch vier deutliche Siege in den letzten Wochen an die Tabellenspitze gekämpft hatten, reichte den Mädels bereits ein Sieg, um einen perfekten Saisonabschluss zu feiern. Ein Sieg bedeutete für die Damen den Gewinn der Meisterschaft und den damit verbundenen direkten Aufstieg in die Bezirksliga.

Um 14Uhr ertönte – wie für alle jungen und älteren Volleyballhasen bekannt – der Anpfiff des ersten Spieles für diesen Tag

SG Grub/Ebersdorf vs. TS Kronach 0:3 (13:25;23:25;17:25)
Gegen die SG Grub/Ebersdorf, die sich im Tabellenmittelfeld bewegt, hieß es für die Meisterschaftsaspirantinnen ihre motivierten Gegnerinnen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und sich ihnen mit Konzentration, Beweglichkeit und sicherem Auftreten zu stellen. Im ersten Satz konnten sich die Kronacher Damen dank einer sicheren Annahme und platzierter Angriffe den nötigen Vorsprung erspielen und den Satzgewinn für sich verbuchen. Trotz des guten Starts schafften es die Gastgeberinnen, die nun nervös wirkenden Kronacherinnen durch eine starke Aufschlagsserie zu verunsichern und gingen mit 9:0 erstmals in Führung. Nach einer kurzen Auszeit und aufmunternden sowie mahnenden  Worten des Trainers kämpften sich die Mädels der TSK Stück für Stück wieder an den Ausgleich heran. Beim Stande von 17:17, konnten sich die Kronacherinnen durch Kampfgeist und geschickten Angriffen sogar absetzen und nach einem spannenden Ballwechsel den 2. Satz für sich gewinnen. Auch im dritten Satz hieß es für die TSK Damen weiterkämpfen, Nervenstärke zeigen und ihre Gegnerinnen mit Durchschlagkraft im Angriff und einer konzentrierten Abwehr zu besiegen. Dies gelang nahezu perfekt und man konnte auf einem komfortablen Vorsprung den entscheidenden 3. Satz ebenfalls gewinnen. Nach diesem erfolgreichen 3:0 Sieg war die Freude bei der gesamten Kronacher Mannschaft natürlich riesig, da somit der Meisterschaft und dem direkten Aufstieg in die Bezirksliga nichts mehr im Wege stand. Das anschließende Topspiel gegen den SC Memmelsdorf II, der ebenfalls noch Hoffnung auf den Aufstieg hatte, verkam somit erfreulicherweise zur Nebensache.

TS Kronach – SC Memmelsdorf II 3:1 (25:19;25:22;11:25;25:16)
Trotz der bereits gewonnenen Meisterschaft, stand den Damen der TSK ein spannendes und hart umkämpftes Spiel gegen den SC Memmelsdorf 2 bevor. Die Kronacherinnen hatten zu diesem Zeitpunkt in der Tabelle bereits 7 Punkte Vorsprung, was sie jedoch nicht daran hinderte nochmal alles zu geben. Und für die Memmelsdorfer Mannschaft ging es in diesem Spiel noch um den Sprung auf den Relegationsplatz, der zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen berechtigt. Die Spielerinnen der gegnerischen Mannschaft gingen somit sehr motiviert in das letzte Spiel des Tages, welches sich auch im gesamten Verlauf der vier Sätze widerspiegelte. In den ersten zwei Sätzen haben sich beide Mannschaften ein nervenaufreibendes und spannendes Duell geliefert, welches durch abwechslungsreiche sowie spannende Ballwechsel und einer ausgeglichenen Spieltaktik deutlich wurde. Die entscheidenden Punkte machten die frischgebackenen Meisterinnen und gingen mit 2:0 Sätzen in Führung. Im dritten Satz wurden die Damen durch eine starke Aufschlagserie der Memmelsdorfer und fehlender Konzentration in der eigenen Abwehr aus dem Konzept gebracht und fanden nicht mehr ins Spiel zurück. Dies führte dazu, dass der 3. Satz an den SC Memmelsdorf 2 abgeben wurde und man sich einem 4. Satz stellen musste. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden die Kronacher Damen wieder ins Spiel zurück und belohnten sich durch ihren Kampfgeist, ihr Durchhaltevermögen und lautem Anfeuern und Zuspruch der eigenen Auswechselspielerinnen schlussendlich mit einem 3:1 Sieg.

Die Damen der Turnerschaft Kronach sichern sich mit 15 Siegen, bei nur 3 Niederlagen und insgesamt 48 Punkten verdient die Meisterschaft in der Bezirkslasse und feiern somit den Aufstieg in die Bezirksliga. Ein kleines Highlight steht mit dem Pokalfinale der Damen in Coburg noch auf dem Programm: hier könnte man diese erfolgreiche Saison noch mit dem Double küren. Im Hintergrund laufen bereits die Vorbereitungen auf die neue Bezirksliga-Saison an. Dieses Unterfangen wird natürlich eine deutlich größere Herausforderung für das Team werden, die man aber gerne angehen möchte. Neuzugänge sind auf diesem Weg jederzeit gerne gesehen und können sich bei Abteilungsleiter und Trainer Jan Bollow (0151/23568025, jan.oliver.bollow@googlemail.com) nach einer Möglichkeit für ein Probetraining erkundigen.

Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle wieder an die mitgereisten Fans, die der Mannschaft tatkräftig den Rücken stärkten.

Für die TS Kronach spielten:
Hader, Anna; Greser, Julia; Jungkunz, Carina; Müller, Eileen; Bayer, Anna; Scheibl, Constanze; Schießwohl, Eva; Schübel, Stefanie; Wich, Anja und Wolf, Anna-Luisa.