Volleyballerinnen wollen weiter punkten

Die Volleyballerinnnen der Turnerschaft Kronach konnten sich vor zwei Wochen gegen den Lokalrivalen SV Reitsch und den aktuellen Tabellenführer SC Memmelsdorf deutlich mit 3:0 und 3:1 durchsetzen. Am kommenden Samstag sollen nun im letzten Heimspiel der Saison weitere wichtige Punkte gegen die VG Forchheim und die VG Bamberg III geholt werden, um einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft zu machen.

Die Ausgangssituation vor den anstehenden Spielen ist klar: 3 Siege aus noch 4 Spielen werden benötigt, um die Meisterschaft in der Bezirksklasse perfekt zu machen. Dieser Aufgabe wollen sich die Damen natürlich stellen und konzentriert sowie konsequent in das Saisonfinale gehen.

Den Auftakt in den Spieltag um 14 Uhr bildet die Partie gegen die VG Forchheim. Im Hinspiel konnten sich die Kronacher klar gegen die Forchheimer Damen mit 3:0 durchsetzen. Auch beim Blick auf die Tabelle stellt sich diese Partie als eine vermeintlich klare Angelegenheit dar. Allerdings gilt es den Gegner trotz der Platzierung im hinteren Abschnitt der Tabelle nicht zu unterschätzen. Die VG Forchheim konnte mit einem Sieg am vergangenen Spieltag erstmals den letzten Platz verlassen und wird entsprechend motiviert gegen die TS Kronach antreten.

Im Anschluss folgt die Partie gegen die VG Bamberg III, die in dieser Saison schon mal im heimischen Turnerheim begrüßt wurde. Gegen die junge und talentierte Mannschaft der VG Bamberg III siegten die Kronacher Damen damals ebenfalls klar mit 3:0. Allerdings darf auch in diesem Spiel der Sieg nicht als selbstverständlich angesehen werden, denn die Bambergerinnen stehen derzeit auf einem Mittelfeldplatz und müssen ihrerseits punkten, um nicht noch in die hinteren Regionen der Tabelle abzurutschen.

Es geht also für beide Gastmannschaften noch um den Klassenerhalt, so dass die Damen der TS Kronach trotz der vermeintlich klaren Rollenverteilung gewarnt sind. Es wird wichtig sein, die beiden Gegner ernst zu nehmen und die Konzentration bis zum Schluss hoch zu halten. Der Fokus auf die eigenen Stärken in allen Technikelementen ist notwendig, um sich nicht das Spiel des Gegners aufzwingen zu lassen. Die Kronacher können dabei auf den nahezu vollständigen Kader zugreifen und sind somit in der Lage, auf verschiedene Spielsituationen reagieren zu können. Ein Doppelsieg im heimischen Turnerheim wäre gleichbedeutend mit dem sicheren Relegationsplatz, der zur Teilnahme an den Aufstiegsspielen berechtigt, und der Tabellenführung vor dem letzten Spieltag.

Die Mannschaft hofft auch dieses Mal wieder auf die zahlreiche und lautstarke Unterstützung der heimischen Fans, die schon vor zwei Wochen einen besonderen Rahmen bildeten.

Der Spieltag startet um 14:00 Uhr im Kronacher Turnerheim mit dem Spiel der Heimmannschaft gegen die VG Forchheim. Im Anschluss (ca. 15:45 Uhr) müssen die TSK Damen dann gegen die VG Bamberg III auf das Feld. Der Eintritt ist kostenfrei und für das leibliche Wohl ist wieder bestens gesorgt.

Für die TS Kronach auf Punktejagd gehen:
Julia Greser, Anna Hader, Carina Jungkunz, Corinna Kremer, Eileen Müller, Annika Peter, Constanze Scheibl, Eva Schießwohl, Stefanie Schübel, Anja Wich, Anna-Luisa Wolf.