Beachvolleyballl Stadtmeister ermittelt

Gute Laune und viele spannende Spiele trotz teilweise sehr starken Windböen boten die Teilnehmer der 4. Beachvolleyball Stadtmeisterschaft am vergangenen Wochenende auf dem Landesgartenschaugelände. In einem knappen Finale verteidigten die amtierenden Stadtmeister Bollow/Schübel ihren Titel gegen das Team Simon/Ackermann.

Zehn Mannschaften waren zusammengekommen, um den neuen Stadtmeister im Beachvolleyball zu ermitteln. Das Teilnehmerfeld bestand aus reinen Herren- und Damen- sowie Mixed-Teams unterschiedlichster Leistungsklassen, vom Hobbyspieler bis zum aktiven Vereinsspieler.

In der Vorrunde wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften aufgeteilt, um untereinander die Qualifikanten für das Viertelfinale zu ermitteln. Die Favoriten der jeweiligen Gruppen wurden ihrer Rolle gerecht und so stand der Vorjahressieger Bollow/Schübel und das Duo Simon/Ackermann als Gruppensieger im Viertelfinale, gefolgt von den Paarungen Ludwig/Kirsch, Ammon/Schmidt, Schlick/Jungkunz, Apel/Zimmermann, Kreul/Lampel und Scheibl/Neeb.

In einem spannenden Viertelfinale setzten sich Apel/Zimmermann knapp mit 21:18 gegen die Paarung Schlick/Jungkunz durch und komplettierten das Feld der Halbfinalisten.

Im ersten Halbfinale traf das Herrenteam Simon/Ackermann auf die erfahrenen Volleyballer Apel/Zimmermann. Nach anfänglich ausgeglichenem Beginn setzte sich mit zunehmender Spieldauer die Paarung Simon/Ackermann ab und gewann letztlich klar mit 21:15. Im zweiten Halbfinale trafen Bollow/Schübel auf das Überraschungsteam Ludwig/Kirsch; hier konnte sich der amtierende Stadtmeister klar mit 21:10 behaupten.

Im Finale kam es somit zum Duell zwischen Bollow/Schübel und Simon/Ackermann.

Schon in den Gruppenspielen sowie im Viertel- und Halbfinale war zu erkennen, dass dieses Spiel sicherlich knapp werden wird und am Ende die geringere Fehlerquote über den Turniersieg entscheiden könnte. So gestaltete sich von Anfang an ein sehr enger Spielverlauf in dem das Herrenteam Simon/Ackermann in beiden Sätzen stets einen Vorsprung halten konnte. Die unberechenbare Spielweise der Herren machte dem Duo Bollow/Schübel sichtlich Probleme und man kam nie richtig ins Spiel. Erst kurz vor Satzende konnte der Titelverteidiger die nötigen Punkte Vorsprung dank geringerer Eigenfehler erzielen und seinen Titel letztlich mit einem glatten 2:0 Sieg (15:12, 15:11) verteidigen.

Das kleine Finale um Platz 3 gewannen Apel/Zimmermann gegen Ludwig/Kirsch hauchdünn mit 21:20.

Im Anschluss an die Platzierungsspiele fand die Siegerehrung statt: Jörg Schnappauf (Stadt Kronach, Vorstand Turnerschaft Kronach) und Jan Bollow (TS Kronach, Abteilung Volleyball) gratulierten den Teilnehmern und verteilten an alle Mannschaften Sachpreise, so dass keiner mit leeren Händen nach Hause gehen musste. „Für die Landesgartenschau GmbH und die Stadt Kronach war diese Veranstaltung ein großer Erfolg“, so Jörg Schnappauf von der Stadt Kronach, „dies hat wieder gezeigt, dass die Kooperation mit den heimischen Vereinen wie der Turnerschaft Kronach, zur Förderung des Sports und der Freizeitgestaltung von Kronacher Bürgerinnen und Bürgern beiträgt“, so Schnappauf weiter. Das durchweg positive Feedback aller Teilnehmer nahmen die Veranstalter zum Anlass, bereits jetzt die Fortführung der Kronacher Stadtmeisterschaften im Jahre 2016 anzukündigen.

Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren, die mit ihren Sachspenden zum würdigen Rahmen des Turniers beigetragen haben.

Die Platzierungen im Überblick: 1. Bollow/Schübel, 2. Simon/Ackermann, 3. Apel/Zimmermann, 4. Ludwig/Kirsch, 5. Ammon/Schmidt, 6. Schlick/Jungkunz, 7. Scheibl/Neeb, 8. Kreul/Lampel, 9. Kunz/Bähr, 10. Karl/Witzgall.