TSK Volleyballer gewinnen Lokalderby

Ein furioser Start nach der Weihnachtszeit hätte sicherlich anders ausgesehen, aber dennoch konnten die Kronacher Volleyballer an die Erfolge vor Weihnachten anknüpfen und festigten mit einem Doppelsieg gegen den VC 06 Hirschaid und dem Nachbarverein SG Neuses den 2. Tabellenplatz.

TS Kronach – VC 06 Hirschaid 3:0 (25:17, 25:22, 25:19)
Die Partie gegen den Tabellenvierten aus Hirschaid war für die Hausherren von besonderer Bedeutung: galt es doch auf der einen Seite die Distanz auf den direkten Tabellennachbarn zu vergrößern und gleichzeitig die deutliche 0:3 Hinspiel-Niederlage auszumerzen. Die Kronacher begannen mit einer leicht veränderten Startaufstellung – so startete M. Reinhard als Libero und sollte gemeinsam mit Außen-Annahme-Spezialist D. Biniszewski die zuletzt wacklige Annahme stabilisieren. Im Angriff wählte man eine möglichst großgewachsene Formation, um die junge motivierte Truppe des VC Hirschaid bereits im Block abfangen zu können. Die Änderungen in der Aufstellung machten sich sofort bezahlt und über eine stabile Annahme konnte Zuspieler A. Groß das Angriffsspiel variabel aufbauen – der schnellen 12:8 Führung zur Satzmitte folgte der verdiente 25:17 Satzgewinn. Leider konnte dieses Niveau im 2. Satz nicht gehalten werden und zahlreiche Eigenfehler der Kronacher sorgten für einen knappen Satzverlauf, in dem Hirschaid stets ein bis zwei Punkte in Führung lag. Erst zum Satzende fanden die Kronacher die richtigen Antworten auf die jetzt sicherer spielenden Youngster und drehten den Satz noch zum glücklichen 25:22. Der dritte Satz war dann wieder gänzlich in der Hand der TSK Mannen und man erspielte sich eine komfortable 8 Punkte Führung. Diese wurde nicht mehr abgegeben und man gewann den Satz mit 25:19 und somit das Spiel klar mit 3:0.

TS Kronach – SG Neuses 3:1 (22:25, 25:16, 25:13, 25:19)
Nach dem deutlichen, aber nicht immer überzeugenden 3:0 gegen den VC 06 Hirschaid, kam es zum Derby gegen die abstiegsbedrohte SG Neuses. Die Kronacher gingen somit klar als Favorit in die Partie, änderten aber auch auf vier Positionen die Aufstellung. Diese Änderungen sorgten für einen spürbaren Bruch im Kronacher Spiel, da die Mannschaft in dieser Formation noch nie zusammengespielte hatte. Zuspieler S. Schlick sorgte mit einem soliden und technisch sauberen Zuspiel zwar für die Voraussetzung eines erfolgreichen Angriffs, konnte aber nicht verhindern das seine ansonsten so angriffsstarken Kollegen reihenweise Eigenfehler produzierten. Die Konsequenz war der unnötige aber verdiente Satzverlust mit 22:25. Wachgerüttelt von diesem ungewollten Geschenk kam Stabilisator D. Biniszewski wieder in die Partie und beruhigte die instabil wirkende Annahme sofort. Schnell konnte sich die TS Kronach jetzt absetzen und zog auf 16:6 davon – teilweise spektakuläre Angriffe über den bestens aufgelegten Mittelblocker M. Längenfelder sicherten den deutlichen 25:16 Satzgewinn und den 1:1 Satzausgleich. Nach diesem deutlichen Satzgewinn waren die Kronacher wieder präsent auf dem Platz und zogen ihr gewohnt angriffsstarkes Spiel konsequent durch. Die folgenden Sätze 3 und 4 wurden ebenfalls deutlich mit 25:13 und 25:19 zu Gunsten der TSK Herren entschieden und der Sieg im Lokal-Derby war perfekt.

Die Volleyballer der TS Kronach befinden sich nach dem erfolgreichen Rückrundenauftakt nun auf Platz 2 der Bezirksliga und liegen nur einen Punkt hinter dem Tabellenführer Memmelsdorf 2. Ein Dank gilt an dieser Stelle dem zahlreich erschienen Kronacher Publikum, das die Mannschaft auch in schwierigen Spielphasen stets unterstützt und motiviert hat. In den ausstehenden drei Spieltagen geht es unter anderem noch gegen die TS Lichtenfels und den Tabellenführer SC Memmelsdorf – beides Auswärtsspiele, die über die Meisterschaft in der Bezirksliga entscheiden können.

Für die TS Kronach auf Punktejagd gehen:
H. Am Ende, L. Ammon, M. Ammon, D. Biniszewski, J. Bollow, M. Eichhorn, A. Groß, O. Höpp, M. Längenfelder, Th. Michel, T. Neubauer, M. Reinhard, S. Schlick / Trainer: J. Quappe.