Volleyballer feiern Pokalsieg.

Der vergangene Samstag war der letzte Spieltag der Saison für die Volleyballer der TS Kronach. Nach dem Gewinn der Meisterschaft vor zwei Monaten sollte nun auch der Pokalsieg geholt werden, um das Double aus Meisterschaft und Pokal perfekt zu machen.

Im heimischen Turnerheim empfingen die Hausherren den Vizemeister der abgelaufenen Saison aus Memmelsdorf und die TS Bayreuth.

Den Auftakt in diesen Spieltag bildete die Partie der beiden Gastmannschaften aus Memmelsdorf und Bayreuth. In einem engen und spannenden Spiel konnte sich am Ende die TS Bayreuth etwas überraschend aber verdient mit 3:1 durchsetzen und somit die Chance auf den Pokalsieg wahren.

Die Hausherren trafen im darauffolgenden Spiel auf den SC Memmelsdorf und somit auf den Dauerrivalen der abgelaufenen Saison. Die Saisonspiele konnten die Kronacher beide klar mit 3:0 für sich verbuchen, so dass auch in diesem Duell die Zielsetzung klar war: ein Sieg sollte her, um im abschließenden Spiel gegen die TS Bayreuth ein echtes Finale um den Bezirkspokal zu haben. Dementsprechend konzentriert und motiviert gingen die TSKler zu Werke, allerdings war ihnen die längere Spielpause deutlich anzumerken. Die Abläufe in allen Mannschaftsteilen waren nicht präzise genug, so dass es oftmals Einzelleistungen waren, die den Gastgebern die wichtigen Punkte sicherten; dennoch konnte der 1. Satz klar mit 25:17 gewonnen werden. Der folgende Satz verlief deutlich spannender und Memmelsdorf hielt das Spiel lange Zeit offen. Erst gegen Satzende konnten durch das gewohnt druckvolle Angriffsspiel die nötigen Punkte erzielt und der Satzgewinn mit 25:22 verbucht werden. Die 2:0 Führung im Rücken sorgte für eine deutliche Beruhigung im Spiel der Kronacher und das eigene Spiel wurde souveräner, so dass auch der entscheidende 3. Satz mit 25:17 und somit das Spiel gewonnen wurde.

Im Finale standen die Kronacher somit der jungen und motivierten Mannschaft der TS Bayreuth gegenüber, die bereits in Spiel 1 mit Ihrer Angriffsstärke und Cleverness überzeugt hatte. Entsprechend gewarnt startete man in das Spiel, mit dem klaren Ziel unnötige Eigenfehler zu vermeiden und den Gegner bereits mit dem Aufschlag unter Druck zu setzen. Eine Strategie, die voll aufging und mit dem klaren 25:20 Satzgewinn belohnt wurde. Der 2. Satz war geprägt von harten Angriffen beider Teams, in dem die Führung aber stets mit ein paar Punkten auf Kronacher Seite lag. Sehenswerte Angriffe der bestens aufgelegten Außenangreifer J. Bayer und T. Neubauer führten schließlich zum deutlichen Satzgewinn von 25:16. Spätestens nach der 2:0 Führung fanden die Kronacher wieder zu ihrer normalen Spielform und agierten zu jeder Zeit überzeugend und fokussiert. Der deutliche Satzgewinn mit 25:7 unterstreicht den Siegeswillen und Teamgeist der Kronacher in der Saison.

Die Volleyballer der TS Kronach konnten nach den beiden klaren 3:0 Siegen somit auch den Sieg im Bezirkspokal verbuchen und feiern somit das verdiente Double aus Meisterschaft und Pokalsieg. Neben einem möglichen Aufstieg in die Landesliga haben sich die TSK Mannen auch einen Startplatz beim Landespokal gesichert; Platz 2 ging an die TS Bayreuth gefolgt vom SC Memmelsdorf.

Ein Dank geht erneut an die treuen Zuschauer, die nicht nur am vergangenen Wochenende die Mannschaft unterstützten, sondern auch während der Saison die Treue hielten!

Für die TS Kronach spielten:
H. Am Ende, M. Ammon, J. Bayer, D. Biniszewski, J. Bollow, A. Groß, O. Höpp, T. Neubauer, M. Reinhard, S. Schlick, J. Quappe, M. Eichhorn.