Volleyballer heiß aufs Double

Die abgelaufene Bezirksligasaison, die mit der Meisterschaft gekürt wurde, liegt inzwischen schon einige Wochen zurück. Die Volleyballer der TS Kronach waren allerdings weiterhin fleißig und haben sich auf das abschließende Saison-Highlight vorbereitet: Das Pokalfinale dahoam!
Am kommenden Samstag ist es soweit, die drei besten Mannschaften des Bezirks Oberfrankens treffen sich zu einem letzten Kräfte messen, bevor dann endgültig die Beachvolleyballsaison eröffnet werden kann.

Die Kronacher empfangen mit dem SC Memmelsdorf dabei keinen geringeren als den Dauerrivalen und Vizemeister der abgelaufenen Bezirksligasaison; ein weiterer, nicht zu unterschätzender Anwärter auf den Titel ist die TS Bayreuth, die in diesem Jahr in der Bezirksliga Oberpfalz einen sehr guten 4. Platz erzielen konnte.

Beide Mannschaften verfügen über eine große Spielfreude und werden den Hausherren auf dem Weg zum Double spielerisch alles abverlangen. Die Kronacher müssen also noch einmal ihre Meisterschaftsform der letzten Wochen herausholen, um vom schnellen und angriffsbetonten Spiel der Gäste nicht überrollt zu werden.

Den Auftakt in diesen Spieltag bildet um 12:00 Uhr die Partie der beiden Gastmannschaften (SC Memmelsdorf II : TS Bayreuth). Im Anschluss gegen ca. 13:45 Uhr folgt die Partie der Gastgeber gegen den Verlierer des 1. Spiels (TS Kronach : Verlierer Spiel 1), ehe es dann gegen 15:30 Uhr in einem wahren Showdown um den Pokalsieg gegen den Gewinner des 1. Spiels gehen wird (TS Kronach : Gewinner Spiel 1).

Der Spielplan im Überblick:
12:00 Uhr SC Memmelsdorf : TS Bayreuth
13:45 Uhr TS Kronach : Verlierer Spiel 1
15:30 Uhr TS Kronach : Gewinner Spiel 1

Die Kronacher Volleyballer freuen sich auf einen tollen Saisonabschluss mit spannenden Spielen und hoffentlich zahlreichen Zuschauern, die diesem Pokalfinale einen würdigen Rahmen verleihen.

Der Eintritt ist natürlich frei.

Für die TS Kronach auf Punktejagd gehen:
H. Am Ende, L. Ammon, M. Ammon, J. Bayer, D. Biniszewski, J. Bollow, M. Eichhorn, A. Groß, O. Höpp, T. Neubauer, M. Reinhard, S. Schlick / Trainer: J. Quappe.