Volleyballer vor heißem Tanz

Der letzte Spieltag steht vor der Tür und für die Volleyballer der TS Kronach kann es spannender nicht sein: Erst am letzten Spieltag entscheidet sich, ob die Mannen um Trainer Jürgen Quappe den direkten Klassenerhalt in der Landesliga perfekt machen können oder nicht. Die unglückliche Niederlage gegen eine sehr starke VGF Marktredwitz am letzten Wochenende sorgt dafür, dass es zu einem wahren Showdown im Kampf um den Klassenerhalt kommt, denn alles ist möglich: der direkte Klassenerhalt, der undankbare Relegationsplatz oder der direkte Abstieg.

In elf Spieltagen zuvor konnten die TSK Männer nicht genug Punkte sammeln, um dieses Finale zu verhindern. Sechs Siege und acht Niederlagen stehen zu Buche, eigentlich keine schlechte Bilanz für einen Aufsteiger, allerdings wurden die Siege meist mit knappen 3:2 Spielen erzielt und dafür gibt es leider weniger Punkte. So kommt es, dass die VGF Marktredwitz mit nur vier Siegen dennoch vor den Kronachern platziert ist und auch der SV Burgweinting nur einen Punkt hinter Kronach liegt.

Im letzten Heimspiel der Saison empfangen die Kronacher nun die Mannschaften des SC Memmelsdorf und des TV Furth im Wald, gegen die jeweils die Hinspiele klar verloren wurden. Die Aufgabe wird somit alles andere als leicht gegen diese beiden spielstarken Teams, die den Klassenerhalt bereits sicher haben und auch mit dem Aufstieg nichts mehr zu schaffen haben. Während die Gäste vermutlich befreit aufspielen werden, müssen die Hausherren zwingend punkten, um die Klasse aus eigener Kraft zu halten. Dabei will man sich nicht auf Rechenspiele einlassen und muss beide Spiele gewinnen, um sicher den 6. Tabellenplatz zu erklimmen. Denn in den anderen Paarungen dieses Spieltages treffen die beiden Konkurrenten Marktredwitz und Burgweinting im direkten Vergleich aufeinander, so dass eines der beiden Teams definitiv punkten wird und die Situation für die Kronacher noch verschärft.

Der größte Pluspunkt an diesem Tag wird das Heimrecht werden, denn vor dem eigenen Publikum spielen die Kronacher besonders gerne – und vor allem erfolgreich: 10 von 14 Punkten wurden in dieser Saison zu Hause geholt. Mit dem treuen Publikum im Rücken sollen die wichtigen Punkte erzielt werden, um am Ende gemeinsam den Klassenerhalt feiern zu können.

Chancenlos werden die Kronacher somit auch am kommenden Samstag (18.03) nicht sein, aber man muss an die Leistungsgrenze gehen, um die wichtigen Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln. Eine erneut volle und stimmungsgeladene Halle wäre ganz nach dem Geschmack der Spieler, die sich bereits jetzt auf zahlreiche Zuschauer freuen, die die Mannschaft in diesen wichtigen Partien unterstützen wollen.

Der Spieltag beginnt um 15:00 Uhr im Turnerheim Kronach mit der Partie gegen den SC Memmelsdorf II; im Anschluss folgt das Duell gegen den TV Furth im Wald (ca. 16:45 Uhr).

Der Eintritt ist natürlich frei.

Für die TS Kronach auf Punktejagd gehen:
H. Am Ende, L. Ammon, M. Ammon, J. Bayer, D. Biniszewski, J. Bollow, M. Eichhorn, G. Ernst, A. Groß, O. Höpp, T. Neubauer, M. Reinhard / Trainer: J. Quappe.