Volleyballer wollen weiter punkten

Nach dem sehr guten Auftritt der Volleyballer vor zwei Wochen gegen die TS Lichtenfels wollen die Kronacher am kommenden Samstag vor heimischem Publikum an diese Leistung anknüpfen und den positiven spielerischen Trend fortsetzen. Bevor man aber im Heimspiel auf den Aufsteiger BSC Ebersdorf und den aktuellen Tabellendritten SC Memmelsdorf II trifft, steht am Freitag auch noch ein Pokalspiel gegen die SG Rödental auswärts auf dem Programm – so bleibt den Spielern nur wenig Zeit zur Regeneration.

Im ersten Spiel treffen die Hausherren auf den Aufsteiger aus Ebersdorf. Der Gegner ist zwar aus Pokalspielen der früheren Jahre bekannt, der aktuelle Kader und die Form des Aufsteigers allerdings nicht. Ebersdorf findet sich als Aufsteiger aktuell auf dem letzten Platz der Tabelle wieder, konnte aber mit einem Sieg gegen Hirschaid bereits einen Achtungserfolg feiern. Den Hausherren kommt als Tabellenvierter nach zuletzt vier siegreichen Spielen die Favoritenrolle zu. Erneut hat Trainer Jürgen Quappe die Qual der Wahl und muss aus dem zwölfköpfigen Kader die richtige Aufstellung finden, um gegen einen sicherlich hoch motivierten Aufsteiger die passenden Antworten parat zu haben.

Ein intensiver Schlagabtausch erwartet die TSK Herren und das Kronacher Publikum voraussichtlich im 2. Spiel. Dort trifft man auf die Bayernligareserve des SC Memmelsdorf und weiß um die spielerischen Stärken der Bamberger Vorstädter – von einer Favoritenrolle der Hausherren kann hier keine Rede sein. Die jungen und athletischen Spieler des SC Memmelsdorf überzeugen vor allem in Feldabwehr und schnellem Angriffsspiel und werden den Kronacher Block ein ums andere Mal vor Herausforderungen stellen. Die Kronacher müssen daher die Schwäche der sonst erfolgreichen Partien in den Griff bekommen: das Blockspiel. Dafür bleiben noch zwei Trainingseinheiten und das Pokalspiel am Tag zuvor, um die Abstimmung und das Timing zu optimieren. Sollte dies gelingen und das Kronacher Angriffsspiel ähnlich erfolgreich funktionieren wie gegen Lichtenfels, so ist ein spannungsvolles und mitreißendes Duell beider Mannschaften garantiert.

Der erneut entscheidende Vorteil auf dem Weg zu den nächsten Punkten soll das Kronacher Publikum sein, welches die Volleyballer bereits beim letzten Heimspiel lautstark unterstützt hat. Eine volle und stimmungsgeladene Halle wäre ganz nach dem Geschmack der Spieler, deren Vorfreude bereits im letzten Training spürbar war.

Der Spieltag beginnt auch diesen Samstag um 13:00 Uhr im Turnerheim Kronach mit der Partie gegen den BSC Ebersdorf; im Anschluss folgt das Duell mit dem SC Memmelsdorf II (ca. 14:45 Uhr).

Der Eintritt ist natürlich frei.

Für die TS Kronach auf Punktejagd gehen:
H. Am Ende, L. Ammon, M. Ammon, J. Bayer, J. Bollow, D. Biniszewski, M. Eichhorn, A. Groß, O. Höpp, Th. Michel, T. Neubauer, S. Schlick / Trainer: J. Quappe.